Diese Website verwendet Cookies zur Profilerstellung, die auch von Dritten stammen.  Für weitere Informationen hier klicken.  Wenn Sie diese Meldung schliessen oder die Website weiter benutzen, genehmigen Sie den Einsatz von Cookies.
 Flou
d
Die Geschichte
Die Geschichte
In der Geschichte des modernen Bettes kam im Jahr 1978 eine entscheidende Wende: in diesem Jahr wurde Flou mit dem konkreten Ziel gegründet, das Schlafzimmer zu revolutionieren und eine neue “Schlafkultur” ins Leben zu rufen.
Es ist die Zeit der großen Veränderungen: die Frauen entdecken für sich die Welt der Arbeit, Häuser und Wohnungen benötigen multifunktionelle Räume, es entsteht der Wunsch nach einem freieren und besseren Leben. Das Schlafzimmer wird zu einem dynamischen Ort, das Bett schüttelt das traditionelle „immer weiße“ Image ab und nimmt Farbe an.
Flou ist seiner Zeit voraus und stellt Nathalie vor, ein Bett, das vom genialen Geist Vico Magistretti’s geboren wurde. Zum innovativen Design und der Möglichkeit es „schlaffertig“ erwerben zu können kommt bei Nathalie noch eine weitere große Zweckmäßigkeit hinzu: eine kleine Geste und es ist wie neu.
Der Erfolg ist so groß, dass Nathalie zum Stammvater der „modernen Textilbetten“ wird, die zu einem präzisen Möbelzweig werden: weich, gepolstert, abziehbar und waschbar, wo schöne bunte Bettbezüge Überschlaglaken und Decken ersetzen.
Und bei Flou geht es kontinuierlich weiter; Ästhetik und Zweckmäßigkeit halten den Schritt mit Materialinnovation, Technologie und Rationalisierung der Produktionsprozesse. Nur die Unternehmensphilosophie bleibt die gleiche: es sollen exzellente Betten produziert werden, deren präzises Ziel es ist Komfort, Wohlbefinden und Lebensqualität zu verbessern.
Heute produziert Flou mehr als fünfzig, von Einzel- und Ehebetten über Bettsofas bis hin zu verwandelbaren Betten, die aus Stoff, Holz, Leder und anderen Materialien angefertigt werden. Der Betrieb stellt auch technisches Zubehör her (Matratzen, Kissen, Liegeflächen, Bezugsstoffe), Bettbezüge werden in zahlreichen Farben und Mustern angeboten und jedes Jahr überarbeitet. Außerdem gehören ergänzende Einrichtungselemente zum Programm: Schubladenschränke, Nachttische, Möbelstücke, Schreibtische, Sessel, Spiegel, Lampen, Sitzpuffs und Bücherschränke.
Die außergewöhnlichen Garderoben vervollständigen und bereichern das Lieferprogramm. Deren Türen nehmen das Prinzip der „textile Seele“ des Betriebs auf und bestätigen es.
Dank des innovativen Konzepts bei der Interpretation der „Schlafkultur“ hat Flou die Marktführung erreicht und ist vom „Bettenspezialist“ zum „Schlafzimmerspezialist“ geworden.
Die komplette Kollektion ist in qualifizierten Einrichtungsgeschäften in Italien und im Ausland präsent, außerdem in den Flou Showrooms in Mailand und New York.
 Flou
d
Der Gründer
Der Gründer
“Das Bett ist der Ort, wo die Zukunft geboren wird, wo sich das Eheleben abspielt, wo die Familie entsteht und wo man Pläne für den nächsten Tag schmiedet. Das denke ich heute noch genauso wie früher, als ich Flou gegründet habe”.
In diesem Satz des Gründers Rosario Messina, der vorzeitig am 9. März 2011 verstorben ist, liegt die wahre Essenz und Seele von Flou.
Sein außergewöhnliches Berufs- und Privatleben wurde mit der Verleihung der angesehenen Anerkennung „Cavaliere del Lavoro“ (Ritter der Arbeit) geehrt, die ihm im Juni 2008 vom Präsidenten der Republik Italien überreicht wurde.
1942 in Aci Castello auf Sizilien geboren, lenkt er nach dem frühen Tod des Vaters, eines Landwirts, die Geschicke der Familie. Sehr jung noch nimmt er eine Stelle bei Rinascente in Catania an. Seine Arbeit hindert ihn aber nicht daran, Abendschulen zu besuchen und einen Berufsabschluss zu erwerben. Dann wechselt er in Catania zur Filiale von Zanussi-Rex über, dem damaligen italienischen Marktführer für elektrische Haushaltsgeräte.
Er entschließt sich nach Norditalien zu gehen, wo er Verkaufsleiter einer angesehenen Designfirma wird. Anschließend übernimmt er die Verkaufsleitung eines anderen großen Betriebs der Branche, der sich wie der vorherige in der mit Industrien übersäten Brianza befindet.
Diese Erfahrungen bringen ihn dann zu Bassetti, wo er an einem neuen Anwendungskonzept von Stoffen in der Einrichtung mitarbeitet.
1978 die entscheidende Wende: mit anderen Teilhabern gründet er die Firma Flou, die er anschließend ganz übernimmt.
Initiative, Weitblick und innovativer Geist sind die Eigenschaften, die es dem Sizilianer Messina ermöglicht haben sich in der Lombardei durchzusetzen, in der historischen Wiege der bekanntesten Designerfirmen: die Stadt Meda hat ihm sogar die Ehrenbürgerschaft verliehen.
Seine leuchtende Karriere wird von Preisen und Anerkennungen gekrönt. Unter diesen befinden sich der “Compasso d’Oro ADI alla Carriera“ (Goldener Zirkel von ADI für die Karriere); die Ernennung zum “Unternehmer des Jahres” Ernst & Young; der Preis “Made in Italy Awards, New York”; die Goldmedaille des Italienischen Arbeitgeberverbandes Sektion Monza; der Preis “Piazza Mercanti” von der Mailändischen Handelskammer; die Ernennung zum Mitglied der Industriellenverbands von Monza und der Brianza; der Rotary Preis “Paul Harris für Unternehmer” sowie die Teilnahme an Symposien, Foren und Konferenzen, wo er den „Fall Flou“ als Beispiel für Innovation im Einrichtungssektor präsentiert. In den neunziger Jahren bekleidet er höchste Ämter in den Fachverbänden: Vorsitzender der Gruppe Mobili Assarredo, Vorsitzender von Assarredo, Vorsitzender von Cosmit, dem Organisationskomitee des Salone del Mobile: in den beiden Amtszeiten unter seiner Leitung wird Mailand zur Hauptstadt des Designs. Schließlich wird er 2008 zum Vorsitzenden von Federlegno-Arredo gewählt, diese Vereinigung repräsentiert 2.300 Unternehmer der 12 Fachverbände aus den Sparten Möbel und Einrichtung.
Rosario Messina hat auch institutionelle Ämter bekleidet wie z.B. Mitglied des Consiglio di Indirizzo della Fondazione Centro Sviluppo Rapporti Italia-Russia (Rat der Stiftung des Zentrums zur Entwicklung der italienisch-russischen Beziehungen); Mitglied im Consiglio Direttivo e Giunta Confindustria Nazionale (Rat und Ausschuss des nationalen Arbeitgeberverbandes); Vizepräsident des CFI-Comitato Fiere Industria di nomina Confindustriale (Komitee für Industriemessen), Mitglied im Verwaltungsrat der Stiftung Angelo De Gasperis.
2008 wird er zum Offizier des Verdienstordens der Republik Italien ernannt und im Jahr darauf wird ihm vom Präsidenten der Republik Italien der Titel eines ‚Cavaliere del Lavoro’ (Ritter der Arbeit) verliehen.
Aus der Ehe mit Cettina Selva gehen drei Kinder hervor: Massimiliano, Cristiana und Manuela. Nach ihrem Studium haben sie ihre Arbeit in der Firma aufgenommen und bekleiden die Posten als Generaldirektor, als Trade Marketing Leiter und als Forschungs- & Entwicklungsleiter.
 Flou
d
Das umweltzertifikat
Das umweltzertifikat
On 24 October 2005, Flou S.p.A. achieved UNI EN ISO 14001 environmental certification, which attests to this company’s commitment to respect the environment. ISO 14001 Environmental Quality certification requires compliance with standards, procedures and behaviour whose aim is to reduce the negative environmental impact of industrial activities.As it is alert to these questions, Flou applied for this certification voluntarily, considering that it was duty bound to adopt models of sustainable development to benefit the community as a whole.
NOTES ABOUT ISO 14001 ENVIRONMENTAL QUALITY CERTIFICATIONCERTIFICATION – This is the patient verification process to which Flou S.p.A. submitted spontaneously, in order to obtain the document of compliance issued by the certifying authority ICILA, which is recognised by SINCERT, the organism responsible for certifying authority accreditation.
THE CERTIFICATE - This is the document issued by ICILA (which, together with Flou S.p.A., stands warranty and is responsible for it), drawn up at the conclusion of the process of analyses and tests relative to environmental certification. For Flou S.p.A., it signifies the company’s acceptance and adoption of the specific standards cited. It remains in force for three years and its maintenance is subject to strict periodical checks carried out by the certifying authority throughout its period of validity.